Modellbau

Baubericht H0 TLFA Rosenbauer

Baubericht zum Nachbau eines TLFA 2000/200 der Feuerwehr Martinsberg auf Atego Fahrgestell und Rosenbauer AT 2 Aufbau. Für das Modell im Maßstab H0 wurden Wiking und Herpa Teile verwendet. Der Baubericht soll zeigen wie man mit relativ wenig Aufwand das öde Wiking Modell in eine modernes Feuewehrfahrzeugmodell verwandeln kann.

 

Grundmodelle:

Für den Bau wurden 2 Grundmodelle verwendet:

Für das Fahrerhaus wurde ein Atego 04 Modell von Herpa verwendet.

 

Für den Feuerwehraufbau und das Fahrgestell ein Modell aus dem Hause Wiking.

Decals:

Die Decals für das Modell wurden nach Fotovorlage in Corel Draw gezeichnet und anschließend bei Decalprint gedruckt.

 

 

Lackieren:

Lackiert wurden lediglich die Heckklappe vom Feuerwehraufbau und das Fahrerhaus inkl. Stoßstange.  In beiden Fällen wurde zuerst mit einer Tamiya Grundierung grau grundiert und anschließend mit RAL 3000 “Feuerrot” lackiert. Am Wiking Feuerwehraufbau wurden noch die Rosenbauer Beschriftungen entfernt.

Zusammenbau:

Nachdem alle Teile fertig lackiert und getrocknet waren begann der Zusammenbau des Modells.

 

 

 

Zuerst wurden die Rollläden des Feuerwehraufbaus silber lackiert um einen besseren Aluminium Look zu erzielen. Weiters wurden sämtliche Lampen und Blinker farblich bearbeitet und die Aufstiegsleiter am Heck silber angestrichen. An den seitlichen Rollläden wurden an die Griffe noch zusätzlich mit den schwarzen Aufhängungen versehen. Am Dach wurde der Dachwerfer mit den Haltebügeln nach unten eingebaut.

 

 

Am Fahrerhaus wurden die Fenstergummis und die Scheibenwischer mit einem schwarzen Edding nachgezogen und der Dachaufbau mit den Blaulichtern vom Wiking Modell übernommen.

 

 

Nachdem der Kleber getrocknet war ging es mit dem Aufbringen der Decals weiter. Diese wurden einzeln aus dem Bogen ausgeschnitten, in warmes Wasser getaucht und dann auf das Modell aufgebracht und mit einem Wattestäbchen trocken getupft.

 

 

Am Aufbau wurde an der Heckklappe zum Pumpenraum noch eine Griffstange montiert und ebenfalls die Decals aufgebracht.

 

 

Nachdem die Decals durchgetrocknet waren, wurden diese mit einem Klarlack fixiert. Während dieser trocknete wurden am Dach des Aufbaus noch Leitern und eine Dachbox aufgebracht.

 

 

 

Anschließend wurden alle Komponenten zusammengesetzt und die Trittstufen hinter der Stoßstange noch silber angepinselt.

 

Das fertige Modell: